Frequently Asked Questions

1. Wie funktioniert das automatische Parkhaussystem?

Das Prinzip der Parksysteme ist dem von Waschanlagen ähnlich. Der Kunde fährt sein Auto auf eine Palette, dann wird der Wagen per Lichtschranke vermessen, und die Palette mit dem Auto wird auf Schienen wie im Hochregallager zu einem freien Platz verschoben.

2. Was bedeutet automatisch?

Nach dem Abstellen des Fahrzeugs verlässt der Nutzer den Transferraum und der weitere Parkvorgang wird vollautomatisch durchgeführt.

3. Was bedeutet mechanisch/halbautomatisch?

Bei diesen Systemen stellt der Nutzer sein Fahrzeug auf seinem eigenen Stellplatz ab. Es gibt keinen zentralen Transferraum, sondern jeder Stellplatz ist erreichbar.

4. Was muss der Nutzer machen?

Der Nutzer stellt sein Fahrzeug in einem Transferraum auf einer Palette mit vertieften Fahrspuren ab. Er wird dabei optisch durch Piktogramme auf einem Display unterstützt.

5. Wer fährt mein Auto im System?

Das Fahrzeug wird indirekt mithilfe der Palette bewegt. Keine Person hat direkten Zugriff auf das Fahrzeug.

6. Wie lange muss ich warten?

Die durchschnittliche Wartezeit beim Abholen des eigenen Fahrzeugs beträgt 2 Minuten. Je nach Systemtyp kann die Zeit variieren.

7. Geht mein Fahrzeug kaputt?

Das Fahrzeug steht sicher auf der Palette und wird während des Parkens nicht berührt. Es ist somit vor Schäden, Witterungseinflüssen und Diebstahl geschützt.

8. Kann ich mein Motorrad im System abstellen?

Mit unseren speziellen Vorrichtungen können auch Motorräder auf den Paletten abgestellt werden.

9. Passen alle Fahrzeuge in das System?

Die maximalen Fahrzeugabmessungen betragen 2,17 m x 5,25 m x 2,00 m (B x L x H), aber natürlich können wir auf Sonderwünsche eingehen.

10. Können Elektrofahrzeuge geladen werden?

Ladestationen für Elektrofahrzeuge können in das System integriert werden.

11. Wo kann das System installiert werden?

Unsere automatischen Parksysteme können sowohl unterirdisch als auch oberirdisch sowie kombiniert in einem Gebäude oder als separate Einheit installiert werden.

12. Wie stabil laufen die Anlagen?

Auf Grund unserer Erfahrung bei automatischen Lagersystemen mit über 2.000 installierten vollautomatischen Lagersystemen weltweit bieten unsere Anlagen eine sichere Funktionsweise.

13. Funktioniert das Parksystem bei Stromausfall?

Auf Grund der rein elektrischen Bewegung innerhalb des Systems wird konstant Strom benötigt. In Gegenden mit unsicherem Stromnetz kann ein Notstromaggregat integriert werden.

14. Muss die Anlage besonders kontrolliert werden?

Neben den jährlichen Wartungs- und Reinigungsarbeiten sind unsere Systeme TÜV-geprüft.

15. Wie lange hält ein automatisches Parksystem?

Unser ältestes Parksystem ist seit über 20 Jahren in Funktion. Auch über 1 Million Zyklen werden problemlos erreicht.

16. Was kostet ein Stellplatz?

Bei einem optimalen Verhältnis der Anzahl der Parkplätze zum RBG (Regalbediengerät) könnte der Preis bei 15.000 Euro beginnen.

17. Welche Vorteile hat ein automatisches System im Vergleich zu einem konventionellen Parkhaus/Tiefgarage?

Die kompaktere Anordnung auf der Fläche und in der Höhe ermöglicht ein engeres Abstellen der Fahrzeuge im Regal und erhöht die Volumennutzung. Darüber hinaus entsteht ein höherer Komfort durch die geräumigen Transferräume ohne Parksuchverkehr und Rangieren.

18. Welches System ist geeignet, wenn es nicht möglich ist, einen Parkplatz mit einer Rampe für den Zugang zur Tiefgarage zu entwerfen, da nicht genügend Platz vorhanden ist?

Das kompakte Parkhaussystem LP (Längs-Parksystem) wurde für schmale und enge Räume entwickelt. Die längsseitige Anordnung reduziert den Flächenbedarf in der Breite. So eignet sich das LP bei der Sanierung dicht bebauter Häuserzeilen oder für knappe Flächen zwischen Bestandsbauten.

19. Welches System eignet sich am besten für große Anlagen mit hohem Durchsatz?

Das Parkhaussystem SP (Shuttle-Parksystem).

Die Kombination vertikaler und horizontaler Transportsysteme erlaubt eine hohe Umschlagsleistung. Durch die getrennte Anordnung von Längs- und Hub-Bewegung im Parkhaussystem SP können mehrere Prozesse gleichzeitig ausgeführt werden. In Verbindung mit dem Schnellwechselsystem der Fahrzeugpaletten führt das zu sehr effizienten Parklösungen: Die Wartezeit wird auf ca. 2 Min. reduziert.

20. Ist die Anzahl der Parkplätze begrenzt? Wie groß kann ein automatisches Parkhaus sein?

Unsere Systeme sind modular aufgebaut, sodass die Gesamtzahl der Stellplätze in der Anlage so groß sein kann wie erforderlich. Je nach System empfehlen wir jedoch, mit einem Volumen zwischen 60 und 100 Stellplätzen pro Modul zu planen.

21. Müssen die automatischen Parkhäuser immer groß sein?

Nein. Wir haben eine kompakte Garage für sechs Autos gebaut. Es ist ein exklusives Villenprojekt mit der besten Ausstattung und einer Grundfläche von 44 m².