Zurück STOPA Picking Tower

Bereitstellung verschiedenster Materialen auf separater Systempalette

Der STOPA PICKING TOWER dient zur hauptzeitparallelen Kommissionierung von Blechpaketen beliebiger Zusammenstellung, z. B. für die Losgröße 1 Fertigung. Hierbei werden alle Teile eines Bauteilauftrags zusammen als ein Auftrag gefertigt und weiterverarbeitet. Eine Saugtraverse befördert mit hoher Dynamik einzelne Bleche von Vorlagerplätzen und legt diese auf einer Kommissionierpalette ab. Eine unerwünschte Aufnahme von Doppelblech wird durch eine integrierte Doppelblecherkennung verhindert.

Steuerungsmerkmale

  • Autonomes System (nachrüstbar)
  • Pro Net
  • Eigener Rechner (SPS)
  • Eigene Benutzeroberfäche mit Visual Studio erstellt (mit Kontextmenüs)
  • Schnittstelle über TCP/IP und digitale E/As
  • Sicherheitskopplung über Standardkabel
  • Die Befehle für die Kommissionierung kommen vom übergeordneten Lagerverwaltungssystem

Nutzen auf einen Blick

  • Hauptzeitparallele Kommissionierung von Blechpaketen beliebiger Zusammenstellung
  • Auftrag wird komplett vorkommissioniert und anschließend der Maschine zur Bearbeitung zugeführt und weiterverarbeitet
  • Losgröße-1-Teile können wirtschaftlicher kommissioniert werden
  • Steigerung der Produktivität
  • Hohe Sicherheit und geringe Servicekosten aufgrund optimierter Bauform

Systemmerkmale

  • Anzahl Kommissionierpaletten: 2 max. Stapelhöhe: 130 mm
  • Anzahl Rohblechpaletten: 5 max. Beladehöhe: 130 mm
  • Kompatible Blechstärken: 0,5–8 mm
  • Maximale Höhe: 8 m